Woche 252

Balkon-Innenhof-Party und andere Experimente​


#WEEKEND

Ausnahmsweise machen wir es mal nicht wie Max Giesinger und berichten von dem, was da noch kommt, sondern erzählen von dem, was hinter uns liegt.

Am Freitag wollte LukeNukem einfach nur seinen Nachbarn eine Freude machen. Hat er auch. Aber was danach und davor passiert ist, hat sich niemand von uns auch nur ansatzweise vorstellen können.

Angefangen hat das alles am Montag, als Lukas Flo anrief, und fragte, was er davon halten würde, ein wenig Musik für den Innenhof zu spielen. Flo sagte, klar, mach doch, ist doch nett. Also haben wir einen Zettel im Büro gedruckt und an allen Türen im Block aufgehängt, mit Kontaktdaten für Beschwerden und an allem drum und dran. Keine 60 Minuten später war zwar leider die Kontaktmöglichkeit nicht wahrgenommen, dafür aber eine anonyme Antwort an alle Haustüren dazu gehängt worden:


Das war ein krasser Moment für Lukas und uns allgemein. Damit hatten wir nicht gerechnet - zumindest nicht in dieser Form. Das hat auf jeden Fall dazu geführt, dass wir uns sehr lange darüber beraten haben, was wir tun wollen. Es lag und liegt uns fern, mit gut gemeinten Aktionen jemanden zu belästigen, egal in welcher Form. Schlussendlich haben wir über die auf dem Aushang angegebenen Kontaktdaten aber ausschließlich viel Zuspruch erhalten und Lukas hat all seinen Mut zusammengenommen und gesagt: "Okay, ziehen wir es durch."

Das Ergebnis spricht für sich. Wir können auch nicht mehr viel darüber sagen. Weil wir sprachlos sind. Die Bilder, die Reaktionen, die Videos, die fantastischen und lieben Nachrichten - kurzum, wir sind vollkommen überwältigt. Inzwischen gab es einen Artikel auf Ruhr24, ein Interview mit den Ruhr-Nachrichten, ein Radio-Interview für Radio91.2 und ein Interview mit der BILD. Sobald uns das Material daraus zur Verfügung steht, veröffentlichen wir hier entsprechende Links.

Zwei Sachen noch, bevor wir euch mit Bildern aus dem Abend zurücklassen:

Zum Einen ist uns wichtig, dass uns klar ist, dass es immer Leute gibt, die sich von solchen Aktionen gestört fühlen und diese sind uns keinesfalls egal. Wir hatten eine schwierige Entscheidung zu treffen und haben uns für die vielen Menschen entschieden, die sich nach etwas Gemeinschaft gesehnt haben - und die Reaktionen im Nachhinein bestätigen uns in dieser Entscheidung. Das heißt aber nicht, dass wir das jetzt jedes Wochenende oder regelmäßig machen. Und das führt uns zum zweiten Punkt:

Uns erreichen unglaublich viele Fragen, ob und wann wir das nochmal machen. Dazu können wir aktuell nur sagen: unklar. Wir machen so viel mehr als nur Auflegen, dass sich bestimmt auch andere Wege finden, wie wir Menschen Freude bereiten können, als wieder das Gleiche zu machen. Und es wäre einfach schade, wenn man diese Aktion jetzt durch zu viel blinden Aktionismus ruinieren würde. Deswegen: haltet die Ohren steif, es gibt bestimmt bald Neuigkeiten von uns!


Die Fotos sind von unserer liebsten Laurien: www.laurienmachtfotos.de


#alltag

Mit Alltag ist im Moment nicht viel. Wir kümmern uns weiter um die Förderungen und versuchen unser Lächeln zu behalten und es am Besten auch noch weiter zu verschenken.

 


#empfehlungen

Motto der Woche:

Gemeinsamkeit geht auch wenn alle zuhause bleiben.


Song der Woche:

(Liebe.)

2 Kommentare

Erstmal vielen Dank nochmals für den tollen Disko-Abend am 27.3. ! Ruhig mehr davon! Und, wenn ich mich nicht irre, warum habt ihr keinen PayPal-Knopf hier irgendwo sichtbar? Gibt es dazu rechtliche oder sonstige Bedenken (wohl kaum)? Mit so einem Knopf müsste man nicht postbotenmässig zu eurem Briefkasten schleichen um einen kl.Obolus zu entrichten. Gerne mehr Disko-Abende, wir Nachbarn freuen uns einfach!
Zum Schluss, wie erwartet, ein Paar von meinen derzeitigen Favs (muss aber nicht sein):
- Lone Catalysts - En la ciudad
- Ghostface Killah - Watch 'em holla
- Ellis Beggs & Howard - Big bubbles no troubles
- Mattafix - big city life
- Deep Purple - hush (1968, noch mit Sänger Rod Evans)
- Depeche Mode - route66 (Beatmaster's mix)
und zu guter Letzt, als Geheimtipp, der corona-killer von Sisters Of Mercy:
"Hey now, hey now now, sing THIS CORROSION to me" :-)
Ciao, alles Gute!

Antworten Teile

Heyho zurück,
danke für die lieben Worte!
Nein, wir haben hier keinen PayPal-Button - trotzdem vielen lieben Dank uns einen Obulus dafür zu entrichten! Im Hinblick auf die heutige Aktion würden wir aber gerne dann nochmal auf unsere Spendenziele hinweisen. Diese sind unter www.boelkerbrueder.de/distanz aufgeführt - jeder Cent zählt!
Die Musikwünsche sind selbstredend vermerkt und ich schau mal, was sich heute Abend davon unterbringen lässt! Danke für das liebe Feedback und uns allen viel Spaß heute Abend!

Antworten Teile