Die ZirkusActs bieten drei verschiedene Arten des Entertainments:

CLUB SWINGING

Die erste Option der ZirkusActs ist das sogenannte Club Swinging, eine Lightshow kombiniert mit Swinging mit Jonglage. Die hierfür zuständige Crew hat sich über viele Jahre im Zirkus Fritzantino in Dortmund formiert. Das komplette Programming, die Choreographie und das Arrangement hierfür wird von Florian übernommen. Das faszinierende und beeindruckende an diesem Teil der ZirkusActs ist die unglaubliche Präzision, sowohl in der Vorbereitung (auf die Millisekunde exaktes programmieren) als auch in der aktiven Durchführung. Das Ergebnis ist ein großes Farbspektakel unterlegt mit intensiver und zugleich mächtiger Musik, wie das oben eingebettete Video zeigt. Das Team besteht aus Florian, Marvin, Philipp, Malte und Dominique.

(Anforderungen: angemessene Raumbeschallung - absolute Verdunkelbarkeit(!) - Bühnenfläche: mindestens 6m * 5m (B * T) - Deckenhöhe: mindestens 4m)

BALLJONGLAGE

Die zweite Option der ZirkusActs ist die Balljonglage, ein kurzes, aber pfiffiges Stück Theater. Diese Nummer wird von Florian gemeinsam mit Marvin (Profiausbildung an "Die Etage", Zirkusschule Berlin) aufgeführt. Auch hier ist die Präzision der Jonglage auf die Musik entscheidend. Der Act lebt aber vor allem von der Chemie der beiden durchführenden Artisten, die ihr Spiel auf der Bühne hautnah spürbar macht. Eine jahrelange Freundschaft und schon beinahe ewiges gemeinsames Training haben Florian und Marvin auf eine Art zusammengeschweißt, die hierfür maßgeblich verantwortlich ist. Marvin und Florian wurden bereits zum Zirkusfestival nach Darmstadt eingeladen, wo sie ihre Jonglage gemeinsam mit einem internationalen Ensemble aufführen durften. Aber wie schon beim Club Swinging, ist es auch hier einfacher, sich das oben eingebettete Video anzuschauen, als durch Worte beeindruckt zu werden.

(Anmerkung: Eine erhöhte Bühnenfläche ist von Vorteil, da das Spiel größtenteils im Sitzen stattfindet)

PARTNER-AKROBATIK

Im dritten ZirkusAct wirkt Florian in Zusammarbeit mit Trainer Thomas (Sportakrobat Heros Dortmund) choreographisch. Die Akrobatinnen und der Akrobat erschaffen allein mit körpereigener Kraft eine faszinierende Form der Equilibristik - unterlegt mit kraftvoller Musik. Ihre beeindruckenden Pyramiden, im Wechselspiel mit bodenakrobatischen Elementen (Sprungbahn) und Sprüngen aus dem Carrée, lassen Statik und Dynamik gekonnt verschmelzen. Die jungen Akteure treten zu fünft auf und das Team besteht aus Annika, Nadine, Anna, Jule, Paul und Michelle. Das Ergebnis kann sich sehen lassen und ist ausgezeichnet als sportlicher Act in einer Firmenfeier oder Gala geeignet.

(Anforderungen: angemessene Raumbeschallung - Bühnenfläche: mindestens 6m * 4m (B * T) - Deckenhöhe: mindestens 5m)

Alle hier aufgelisteten Acts entstanden im Zirkus Fritzantino Dortmund, einem Kinder- und Jugendprojekt der Stadt Dortmund, dem die Akteure mittlerweile entwachsen sind und leitende Tätigkeiten innehaben.

portrait_anna.png
Anna
portrait_malte.png
Malte
portrait_annika.png
Annika
portrait_marvin.png
Marvin
portrait_jule.png
Jule
portrait_michelle.png
Michelle
portrait_kerst.png
Philipp
portrait_nadine.png
Nadine
portrait_paul.png
Paul
portrait_stulle.png
Thomas
portrait_flo.png
Florian
© 2017 Bölker/Bölker GbR "BölkerBrüder"